Seiteninhalt

Vereine

Die Vereine im Kreisgebiet spielen eine wichtige Rolle im Integrationsprozess.

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Schleswig-Flensburg

Im ganzen Kirchenkreis arbeiten Ehrenamtliche für und mit Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, eng zusammen
mit Hauptamtlichen. Zahlreiche Initiativen bieten Deutschkurse, Fahrradprojekte, Freizeitangebote, persönliche
Begleitung als Lotsinnen und Lotsen oder Patinnen und Paten und viele andere Angebote.

Flüchtlingsbroschüre des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Schleswig-Flensburg

In dieser Broschüre finden Sie nach Ämtern, bzw. Städten und Gemeinden sortiert, Angebote, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie Beratungsangebote für Flüchtlinge und Helferinnen und Helfer in Ihrer Region - sowohl die der ehrenamtlichen Initiativen als auch wichtige Anlaufstellen für Ehrenamtliche bei Vereinen und Ämtern. Außerdem gibt es kreisweite Angebote, die für alle Regionen im Kirchenkreis hilfreich sind.

 

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Norderdomstr. 15
24837 Schleswig
Tel.: 04621 96 30 - 0

Landessportverband (LSV)

Der Landessportverband hat sich entschlossen, den Versicherungsschutz für Flüchtlinge zu übernehmen. Am 5. März 2015 hat der Präsident des Landesportverbandes folgendes Maßnahmepaket zur Unterstützung der Sportvereine vorgestellt:

  • Übernahme des Versicherungsschutzes durch den Landessportverband für alle Asylsuchenden/Flüchtlinge, die an Angeboten in den Vereinen und Verbänden des Landessportverbandes teilnehmen wollen. Dieser Schutz gilt sowohl für die Sportlerinnen und Sportler als auch für Begleitpersonen.
  • Einrichtung einer Steuerungsgruppe, in der u.a. Vertreter des LSV, der Sportjugend Schleswig-Holstein, des Flüchtlingsrates, des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten sowie Integrationsbeauftragte mitarbeiten, um alle Fragen zum Thema kurzfristig und lösungsorientiert zu bearbeiten.
  • Bestandsaufnahme und Bedarfsermittlung, um die örtlichen Kontaktstellen für Asylsuchende und Flüchtlinge mit Vereinen und Verbänden des Landessportverbandes zusammenzubringen.
  • Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein in Bezug auf schulpflichtige Kinder und Jugendliche. Dabei Förderung der Kooperation von Vereinen mit den ca. 100 DAZ-Zentren (Deutsch als Zweitsprache), in denen schulpflichtige Kinder und Jugendliche unterrichtet werden.
  • Sensibilisierung der Sportvereine und -verbände bezüglich des Themas Asylsuchende/Flüchtlinge durch Unterstützung der Netzwerkarbeit mit Organisationen vor Ort sowie Qualifizierung der Vereine und Verbände für dieses Thema.
  • Eventuelle finanzielle Unterstützung von Einzelmaßnahmen und in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen.
  • Erarbeitung eines Antwortkatalogs (FAQ) als Unterstützung für die Vereine und Verbände zu Themen wie notwendige Vereinsmitgliedschaft, Teilnahme am Wettkampfbetrieb der Verbände, Residenzpflicht, minderjährige Asylsuchende, Sozialleistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket etc.

Für sein Programm „Sport für alle – mit Flüchtlingen“ für 2015/2016 hat der LSV 100.000 € an Fördergeldern zur Verfügung gestellt.

 

Landessportverband Schleswig-Holstein e.V.
Winterbeker Weg 49
24114 Kiel

Tel.: 0431 6486-0
Telefax: 0431 6486-190
E-Mail

Schleswig-Holsteinischer Fußballverband (SHFV)

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) versucht, in seinem Zuständigkeitsbereich seine Vereine zu unterstützen. Die Flüchtlingsinitiative „1:0 für ein Willkommen“ ist bis ins Jahr 2018 ausgeweitet worden, im Rahmen des Soforthilfeprogramms werden verschiedene Vereine mit jeweils 500 Euro unterstützt.

Schleswig-Holsteinischer Fußballverband e.V.
„Haus des Sports“
Winterbeker Weg 49
24114 Kiel

Tel.:  0431 6486-156
Fax:   0431 6486-193
E-Mail