Seiteninhalt
04.11.2019

Neue Broschüre für Geflüchtete aus Afghanistan

Das Diakonische Werk Schleswig-Holstein hat eine sehr gute zweisprachige (deutsch/dari) Broschüre für Geflüchtete aus Afghanistan herausgebracht. Nachfolgend die dazugehörige E-Mail des Flüchtlingsrates, Projekt "Landesweite Flüchtlingshilfe":

 

Liebe Interessierte,

die Bleiberechtssituation für geflüchtete Afghan*innen ist oftmals prekär. In den vergangenen Monaten führte der Flüchtlingsrat gemeinsam mit der Diakonie Schleswig-Holstein und anderen Organisationen daher Fortbildungen für Haupt- und Ehrenamtliche durch, um Perspektiven aufzuzeigen.
Aus dieser Kooperation ist auch die Broschüre "Informationen für afghanische Geflüchtete" hervorgegangen. Diese ist in sehr einfacher deutscher Sprache und auf Dari erschienen.
Damit soll den Betroffenen Mut gemacht werden, sich über die eigenen Möglichkeiten zu informieren und Wege zu einem Daueraufenthalt zu erarbeiten. Wir bitten um weite Verbreitung.

Die Broschüre findet sich online unter https://frsh.de/home/
Mehr Informationen über die Lage in und die Rückkehr nach Afghanistan werden regelmäßig auf dieser web-Seite aktualisiert:https://www.frsh.de/artikel/updated-abschiebung-nach-afghanistan-chronologisch/

--
Freundliche Grüße
Philipp Wilhelm Kranemann

Projekt "Landesweite Flüchtlingshilfe"

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V.
Sophienblatt 82-86 | 24114 Kiel
Tel: 0431 735000
E-Mail: projekt@frsh.de
https://www.frsh.de

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Asyl,- Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der EU, des FÖRDErvereins des Flüchtlingsrats Schleswig-Holstein, des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der Nordkirche, der UNO-Flüchtlingshilfe und PRO ASYL.