Seiteninhalt
01.06.2017

Veranstaltung für Ehrenamtliche

Kulturwissen - Verstehen als Voraussetzung für Verständnis

22. Juni 2017 von 9:30 Uhr bis 16 Uhr
in Schleswig, Kreishaus/Kay-Nebel-Saal,
Flensburger Straße 7,
24837 Schleswig

oder

23. Juni 2017 von 9:30 Uhr bis 16 Uhr
in Flensburg, Europa-Universität, Campelle,
Thomas-Fincke-Staße 16,
24943 Flensburg
(Wegbeschreibung wird nach Anmeldung versandt)

Rückfragen und Anmeldungen für Schleswig oder Flensburg:
Kreis Schleswig-Flensburg, Regionale Integration, Koordination Ehrenamt, Beate Röh, beate.roeh@schleswig-flensburg.de, 04621- 87 326

Anmeldeschluss ist Freitag, der 16. Juni 2017.
Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 20 Workshop-Teilnehmer beschränkt.

Der Tagesworkshop und die Verpflegung sind kostenfrei.

Kurzbeschreibung:
Politische, kulturelle und gesellschaftliche Hintergründe in zentralen Flucht- und Migrationsländern des Nahen und Mittleren Ostens werden fokussiert, um individuelles Verhalten besser einordnen zu können:
Wie sieht es aus mit Familienstruktur, Gleichberechtigung und Sozialisation in diesen Staaten?
Welche Konfliktfelder können sich im Umgang mit Geflüchteten ergeben und welche Lösungsmöglichkeiten bieten sich an?
Erarbeitet werden soll eine erhöhte kommunikative Sicherheit im Umgang mit Geflüchteten und der Austausch über spezifische Schwierigkeiten sowie Antwortmöglichkeiten darauf. Eigene Ängste und Befürchtungen sollen reflektiert und rationalisiert werden. Zudem gibt es die Möglichkeit zu gegenseitigem Austausch.

Weitere Informationen zu Oliver Piecha (Historiker) und Hannah Wettig (Journalistin) aus Wiesbaden unter: http://www.geschichtsrallye.de

Dokument anzeigen: Flyer Kulturwissen 1
01.06.2017
PDF, 166 KB